home

galerie 1

galerie 2

galerie 3

galerie 4

galerie 5

galerie 6

galerie 7

galerie 8

galerie 9

reise (verse)

galerie 10

galerie 11

kontakt|links

impressum
Im Mai 2010 bekam ich den Auftrag für ein Exposé und zur Dokumentation
einige Aufnahmen vom alten Gaskraftwerk in München-Obersendling zu machen.

Markus Stenger hatte als Architekt die Aufgabe Entwürfen zur »Wiederbelebung« des Gebäudes
zu machen und diese dann umzusetzen - wir trafen uns vor Ort damit ich mir eine Vorstellung machen konnte. Bei diesen ersten Aufnahmen ist es dann nicht geblieben, ich besuchte das Kraftwerk immer wieder und konnte so diese Veränderung, Wandlung und Vorgänge im Kraftwerk beobachten.

SK, München 2015
Des Photographen Reise

Ein Haus, schwer wie ein Fels, riesig wie ein Berg.
Hoch oben baut der Falke seinen Horst
und schlägt die nichts ahnende Taube im Flug.
Tief unten in den metallenen Eingeweiden
graben sich Ungeheuer durch den Zement,
brechen das stählern Gerippe,
zernagen, was einst für Kräfte gebaut,
die Menschen Maß weit überschreiten.

Durch Helios´ Pforte trittst Du ein,
der so sicher lenkt die heiße Sonne.
Doch siehe, einst hat selbst ein Phaeton
in ausgelassner Jagd die Erde schlimm versengt.
So lass dies Schild Dir stets auch Warnung sein,
denn was nicht für Menschenhand gemacht,
ist manchem Gott selbst eine Bürde.

Auf engen Wegen gehts hinan,
den prächtgen Bau von innen zu bestaunen.
Von Ring zu Ring durch tanzend, brennend Regen -
und eine Raupenhülle, so gigantisch, dass die entschlüpfte Brut
wohl zweifellos Dich könnt von dannen tragen.





In einem abgeschiednen Tal ein eisern Schnaufen,
ein Atmen wie von alters her aus tiefem Schlund der Erde.
Nur fehlt ihm Mund und Nase, allein die Lunge rauschet,
der Ton klingt fremd,
doch seltsam wie zuhaus.

Und wie ein Nest in tiefer Mauer,
ein Reich so schwarz, dass selbst die Sonne
sich wohl fürchtet, hätt sie darin zu leuchten.
Geschwisterhallen, nur für den Gebrauch errichtet,
in ihrer Ewigkeit jedoch erhaben.
Hier rauschten Winde, Stürme gar,
kein Mensch hat hier
sein mühvoll Tagwerk je vollbracht,
hier herrschte Einsamkeit.
Zwei Sarkophagen gleich ruhn beide hier.
Und wie einst Castor seinen toten Bruder
vermisst und immer wieder rief,
so schickten sie den Wind hinab in tiefen Hades Schlund.

Der Mutge lenkt den Schritt voll Zuversicht
auch noch entlang der schlimmsten Tiefen.
Entsetzlich wär ein Straucheln hier.
Dann schaut das Auge Kupferleuchten,
und Meeresblau wird es gewahr,
ein herrlich Anblick, wie im warmen Süden
und doch gefriert hier fast der Sinn.

Bald ist es dunkel und zu hören nur, dass jemand Arbeit tut.
Wie dort in Vulkans Werkstatt nahen Schritte,
und goldner Regen fällt hernieder.
Da tauchen schier aus tiefster Finsternis
verhüllt Gestalten rasch empor,
verharren kurz - schon drückt er ab, fast blind,
und doch, er hat ein Lächeln eingefangen.

Oft fand er nichts, was tagelang sein Aug vermocht zu reizen,
oft stand er still und plagte seinen Geist.
Oft dacht er - Nein,
dies ist kein Ort für Menschen, und wollt mit seiner Bildkunst geizen,
da fiel sein Blick erneut auf ungeheure Dinge,
da wurd ihm warm ums Herz und sprühte jeder Sinn.

Schon tritt ein muntrer Mann heran, schon schwärmt er von Volumen,
und lenkt den Blick auf Streben, Trichter, Flächen.
Es ist der Dirigent in diesem schwergewichtgen Treiben
und auch ist jede Volte seines Sprechens
so leicht und geistreich, dass
das eigne Wort beinah den Dienst versagen möcht.

Nun sei erinnert noch an all die vielen Helfer,
die dies Projekt zu krönendem Erfolge führn.
Es sei, sie greifen tief in mühevoll gefüllte Taschen, es sei,
sie tragen schwere Last allein mit ihrer Muskeln Kraft.
In mancher Schlucht begegnet man selbst Drachen,
und findet sich entspannt,
wenn doch ein Mensch aus ihnen steigt.

Lasst Euch, wenn Ihr durch jene Pforte tretet,
dies zum Geleit benennet sein:
Gestaltung hat so viel Gesichter,
macht Euch bereit, zu staunen.

Andreas Haug, Berlin 2012



Helios Bronzeplakette über der alten Zugangstür. (09.11.2012)
Kontakt

Sascha Kletzsch, Fraunhoferstraße 5, 80469 München, Germany
Phone 0049 (0)89 44142769
Phone 0049 (0)173 3522795

Mail post@sascha-kletzsch.de

Weitere Arbeiten:

»Architekturfotografie«

»Photographie«

Links:

»Stenger2 und Partner (Architekten)«

»Kare im Kraftwerk «

Impressum

Inhaltlich verantwortlich für den Inhalt der Seite ist Sascha Kletzsch, München.

Alle auf dieser Seite gezeigten Aufnahmen und sonstige Inhalte, unterliegen dem allgemeinen Urhebergesetz und sollen bitte nicht ohne Einverständnis kopiert, dupliziert, vervielfältigt oder verbreitet werden.

Ausgenommen davon ist die Nutzung für den rein privaten Gebrauch.
Verlinkte Websites, werden von mir bei Setzung des jeweiligen Links auf rechts- und sittenwidrige Inhalte untersucht. Die Inhalte dieser externen Websites liegen jedoch außerhalb meines Einflusses, da diese sich jederzeit ohne mein Wissen ändern können.
Daher übernehme ich keine Haftung für die Inhalte anderer Websites. Sollten die Inhalte von verlinkten Websites Grund zur Beanstandung liefern, bitte ich um Benachrichtigung, damit ich die Links gegebenenfalls entfernen kann - danke.



»Projektseite Kraftwerk«
SASCHA KLETZSCH | Fotografie